Sonntag, 6. November 2016

Rezension zu Floras Traum von rotem Oleander von Annette Hennig

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Annette Hennig


Heute stelle ich euch den Roman „Floras Traum von rotem Oleander“ von Annette Hennig vor.

Klappentext:

Eine weiße Villa, eine adlige Familie und der Traum vom großen Glück Im Frühjahr 1939 träumt die 19-jährige Flora Hoffmann von einem besseren Leben. Mit fünf Schwestern in einfachen Verhältnissen aufgewachsen, ist der Alltag der Familie in der ländlichen Idylle der Insel Rügen von Arbeit und Entbehrungen geprägt. Doch Flora sehnt sich nach Reichtum und Macht, eben jener Art von Wohlstand, die sie in ihrer Stellung als Hausmädchen täglich erlebt. Bald schon kennt die junge Frau nur noch ein Ziel. Den Weg dorthin verfolgt sie mit aller Kraft und trifft dabei Entscheidungen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern. Fünfzig Jahre später kehrt Flora Gräfin von Langenberg zum ersten Mal in den kleinen Badeort an der Ostseeküste zurück, an dem alles begann. Seinem letzten Wunsch entsprechend trägt sie ihren verstorbenen Mann in heimatlicher Erde zu Grabe. Noch einmal streift die Gräfin durch die alte Villa, der einst ihre ganze Sehnsucht galt. Einsam und zugleich entschlossen beginnt die fast Siebzigjährige eine Reise in die Vergangenheit, die ihr weit weniger Hoffnung als Schmerzen bereitzuhalten scheint. Doch auch dieses Mal geht sie unbeirrt ihren Weg. Wird Flora letztlich finden was sie längst verloren glaubte?



Meine Meinung:

Annette Hennig hat einen wunderbaren Familienroman geschrieben. Er ist von Anfang an fesselnd und faszinierend geschrieben. Ich konnte schon nach den ersten Seiten nicht mehr aufhören zu lesen. Ich war fasziniert von Flora einer extrem willensstarken Frau, die schon als Jugendliche wusste was sie einmal erreichen will. Sie ist eine Person die über Leichen geht und nicht viel Rücksicht auf andere nimmt. Aber irgendwie ist sie eine faszinierende Frau. Leider läuft aber alles in ihrem Leben nicht so wie geplant. Der Roman spielt sich in den Jahren des 2. Weltkriegs und im Jahre 1990 ab.
Die Autorin wechselt zwischen der jungen und der gealterten Flora hin und her. Außerdem lernen wir im Jahre 1990 ihre Tochter Viola genau kennen, die vor Jahren mit ihrer Mutter gebrochen hat.
Ich durfte alles über das Schicksal der Familie lesen und war sehr fasziniert davon. Manchmal habe ich Flora bewundert, wie sie alles auf die Reihe bringt und manchmal habe ich sie für ihre Kälte und ihren Gleichmut gehasst.
Ihre Tochter Viola scheint das Opfer von Floras Herrschsucht zu sein und hat kein so einfaches Leben geführt. Ihr Mann Maurice ist aber ihre emotionale Stütze.
Mich hat der Roman von Anfang an gefesselt und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin in Floras Welt eingetaucht und konnte mir alle Schauplätze des Romans bildlich vorstellen. Es ist ein emotionaler Roman, der einen nicht mehr loslässt und der dazu drängt, dass man das Familiengeheimnis der Familie entdeckt. Die Autorin hat den Roman so geschrieben, dass die Fäden erst ganz zum Schluss zusammenlaufen. Vorher kann man sich eigentlich nur selber ausmalen, was da in dieser Familie abgelaufen ist. Einfach faszinierend und fesselnd sage ich da nur.


Ich möchte diesen Roman nicht missen und vergebe 5 Sterne dafür.

  • Taschenbuch: 344 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (9. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1523313196
  • ISBN-13: 978-1523313198

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    ja, das Buch ist wirklich super. Ich habe jetzt gerade den zweiten Band angefangen ☺
    Hab einen schönen Sonntag
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne! Den zweiten Band bekomme ich auch in den nächsten Tagn von Annette als e-book. Ich freu mich schon drauf und bin sehr gespannt.
      Lg Nicole

      Löschen
    2. (y) Super - ich steck noch in einer anderen Geschichte fest :-(
      LG Hanne
      lese ja immer zwei, drei Bücher auf einmal

      Löschen
    3. Ich lese auch meist so vier Bücher zeitgleich. Ich muss noch ein Buch beenden, dann fange ich auch mit dem von Annette an. Bin gespannt. Lg Nicole

      Löschen