Samstag, 5. August 2017

Rezension zu Dolce Vita für Fortgeschrittene von Dori Mellina

Heute stelle ich euch den Roman „Dolce Vita für Fortgeschrittene“ von Dori Mellina vor.

Quelle: Cover + Klappentext: btb Verlag

Klappentext:

Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.

Meine Meinung:

Wie man schon am Cover sehen kann ist es ein Roman, der mit Italien zu tun hat. Laura unsere Hauptprotagonistin ist Italienerin, die schon lange in Deutschland lebt. Sie hat einen deutschen Freund, aber im Herzen bleibt sie immer Italienerin. Eine Italienerin, die mit ihren Freundinnen eine Agentur für italienische Klischees gründet. Sie helfen Menschen ihre Lokale typisch italienisch einzurichten oder sie organisieren typisch italienische Hochzeiten. Wie ihr hier schon lesen könnt, dreht sich eigentlich alles um Italien. Mir hat dieser Roman gefallen, denn endlich kann ich Italiener besser verstehen und ich weiß genau wie sie ticken.
Die Autorin, selbst Italienerin, räumt mit den Klischees auf. Sie schreibt in dem Roman was in Italien ok ist und was nicht. Wie feiern Italiener, was sind No Go‘s. Sie zeigt die Unterschiede unserer Kulturen. Ich fand die Story echt toll, denn ich wollte immer schon wissen wie Italiener ticken. Da ich schon mehrmals dort im Urlaub war, möchte man ja auch die Kultur und Bräuche der Bewohner besser kennenlernen. Ich fand es auch klasse, dass die Autorin immer wieder italienische Wörter eingebaut hat. So konnte man beim Lesen auch gleich die Sprache lernen. Hat mir echt gut gefallen.
Der Roman ist wirklich flüssig und lebendig geschrieben. Ich konnte beim Lesen den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin richtig schön eingetaucht in das Leben von Laura und das ihrer italienischen Freundinnen. Ich habe das Land und die Gewohnheiten besser kennengelernt und ich hatte wunderbare Lesestunden.

Von mir bekommt dieser tolle Roman 5 Sterne

Bei Morawa Buch könnt Ihr diesen Roman übrigens innerhalb Österreichs versandkostenfrei bestellen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen